Eine Patenschaft für mein Kind?

Wenn Sie Mutter oder Vater sind und Sie oder Ihr Partner unter einer psychischen Belastung oder Erkrankung leiden, dann könnte PiT eine gute Unterstützung für Ihre Familie sein!

In Ihrem Alltag dreht sich wahrscheinlich viel um Ihre Probleme oder die Ihres Partners. Da kommen die Kinder manchmal zu kurz. Deshalb nimmt PiT ganz bewusst die Kinder in den Blick.

Die Patin oder der Pate ist nur für Ihr Kind da. Einmal in der Woche verbringen die beiden Zeit miteinander außerhalb Ihrer Wohnung. Ihr Kind hat mit seinem Paten oder seiner Patin Spaß und kann vielleicht auch manches erleben, was daheim nicht möglich ist.

Währenddessen haben Sie Zeit für sich und müssen sich keine Gedanken um Ihr Kind machen. Bei der Patin oder dem Paten ist es in guten Händen.

Bei PiT werden die Paten von erfahrenen Sozialpädagoginnen begleitet. Diese sind auch bei den ersten Kontakten dabei, wenn Sie und Ihr Kind den Paten oder die Patin kennenlernen. Auch während der gesamten Patenschaft stehen sie als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie eine Patenschaft für Ihr Kind wollen, können Sie sich in unserer Sprechstunde unverbindlich informieren.

Sie können uns natürlich auch anrufen oder eine E-Mail schicken. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite.