Upcycling-Projekt „Käpsele-Design“

Seit 2017 betreibt der Psychosoziale Förderkreis eine kleine „Schmuckwerkstatt“, wo wir mit unseren Klienten aus alten Kaffeekapseln schöne Sachen herstellen: Ketten, Armbänder, Engelchen und noch viel mehr.

Die Resultate werden bei verschiedenen Gelegenheiten wie Weihnachts- und Ostermärkten verkauft.

An der Schmuckwerkstatt nehmen Menschen aus dem Ambulant Betreuten Wohnen sowie Besucher unserer Tagesstätte teil. Das Projekt bietet ihnen eine sinnvolle Beschäftigung mit schönen Erfolgserlebnissen.

Am Anfang machten die Teilnehmer einfach nur mit – doch mit der Zeit begannen sie, auch mal was Neues auszuprobieren und eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Seitdem wird das Sortiment ständig erweitert und immer vielfältiger und die entstandenen Kunstgegenstände immer raffinierter. Die Schmuckwerkstatt ist ein Ort geworden, wo Menschen mit psychischen Einschränkungen ihre Stärken und ihre Kreativität entfalten können, wo sie Anerkennung und Wertschätzung erfahren und ihr Selbstbewusstsein wachsen kann.

Wir danken den Firmen und Privatpersonen, die für uns gebrauchte Kaffeekapseln sammeln und so dieses Projekt ermöglichen!

Ansprechpartnerin für die Schmuckwerkstatt ist Simone Vogler vom ABW. Sie nimmt auch Bestellungen entgegen, wenn Sie spezielle Schmuck-Wünsche haben. Sie können z.B. eine Kette in Ihrer Wunsch-Farbkombination anfertigen lassen (sofern die Kapseln diese Farben hergeben) oder eine bestimmte Ringgröße angeben.

Hier sehen Sie einige Beispiele von unserer Arbeit:


Schmuck:

Armband – Die breite Variante: ein echter Hingucker!

 

 

 

Armband – Die feine Variante: verspielt und leicht

 

 

 

Ohrringe – Einzigartiges Design aus besonders leichtem Material

 

 

 

Ringe – Fingerschmuck in unterschiedlichen Variationen

 

 

 

Haarspange – Der Blickfang im Haar lässt jede Frisur besonders schön aussehen.

 

 

 

Anhänger – Diese bunten Marienkäfer bringen gute Laune in den Alltag!

 

 

 


Weihnachtsdeko:

 

 

 


Osterdeko: